Freie Gemeinschaftliche Schule 'Maria Montessori'
strasse
lageplan
grundriss
fassadendetail

Freie Gemeinschaftliche Schule 'Maria Montessori' (seit 2012)


Grundidee der Raumkonzeption ist die Schaffung eines idealen räumlichen Umfeldes für das jahrgangsübergreifende gemeinsame Lernen. Dies geschieht vor allem in den Stammgruppenbereichen. Die wohnungsähnliche Organisation dieser Bereiche schafft Raum für vielfältige pädagogische und kommunikative Möglichkeiten. Neben den Zimmern gibt es einen zentralen gemeinsamen Bereich für gruppenübergreifendes Lernen und gemeinsame Aktivitäten. Über große Fenster zum Gemeinschaftsbereich kann das Maß der Kommunikation zwischen den Räumen an verschiedene Situationen angepasst werden. Bewusst gesetzte großzügige Öffnungen lockern die Fassaden auf und bieten interessante Ein- und Ausblicken. Der zum Forstweg gerichtete Haupteingang durchbricht das Fassadensystem und verbindet das Foyer mit dem durch Lage und Form des Baukörpers gebildeten Vorplatz.
Für ein behagliches und gesundes Raumklima wird die Schule über ein innovatives Oberflächentemperierungssystem beheizt. Durch den Betrieb dieses Systems mit sehr niedrigen Vorlauftemperaturen wird in Verbindung mit einem speziellen wärmereflektierenden Außenwandaufbau ein sehr niedriger Energieverbrauch erreicht. Auch das günstige Verhältnis von Nutz- zu Außenhautfläche wirkt sich vorteilhaft auf den Energiebedarf des Neubaus aus.

Auftraggeber: Schulverein FGS
navigation