magdalenenburg
eingang
innen




Magdalenenburg (2008)



In Zukunft ist die Nutzung des Gebäudes auf der Festung Königstein als Ausstellungs- und Veranstaltungsort geplant. Dafür war ein Entwurf zur Neuorganisation des Gebäudes und zur Sicherstellung des zweiten baulichen Rettungsweges gewünscht.

Unser Entwurf sieht eine neue Erschließung vom zentralen Platz über eine Rampe in das neue, zentrale Foyer vor. Von dort können alle Geschosse bis ins Dach über ein neues skulpturales Treppenhaus ereicht werden. Dieses gliedert gleichzeitig die Geschosse, wodurch die gewünschte variable Nutzung ermöglicht wird.

Bei dem Entwurf greift das Neue so wenig wie möglich in die vorhandene Substanz ein, behauptet sich jedoch selbstbewusst gegen die vorhandene klare Raumstruktur.

Auftraggeber: Sächsisches Immobilien- und Baumanagement
navigation